Besonderes, Design, Kreativarbeit, Kultur, Muster, Persönliches
Kommentare 1

Mønster Patterns ist online!

Der oder die treue Blogleser/in wird es zwar schon mitbekommen haben, doch möchte ich den Eintrag hier nicht uneingetragen lassen:

Mein Mønster ist online!!!

Und Leute, mein ganzes Leben steckt darin. Für wahr.

Ich bedanke mich bei allen, die dies für mich und mit mir möglich gemacht haben. Meine Tränen bedurften vieler gut-tuender und motivierender Worte – und auch viel Tee. (Ein Hoch auf Emotional Detox.) (Haha.) (Alle Liebe geht an Sean.)

Nachdem ich nun Monate damit verbracht habe das Ding auf die Beine zu stellen, geht es jetzt erst richtig los. Mønster soll bekannt und erfolgreich werden und Erträge erzielen und in den nächsten Monaten noch viele weitere Designer mit ins Boot holen… Falls also irgendjemand von meinem LeserInnen Kontakte zu sowohl TextildesignerInnen als auch ModedesignerInnen, ProduktdesignerInnen, PackagingdesignerInnen, Verlagen, Agenturen, TapetenherstellerInnen oder sonstigen Leuten hat, die Interesse an meinem Monster-Musterangebot (an meiner Erfindung!!;) haben könnten: so freue ich mich sehr über Empfehlungen zur Zusammenarbeit!

Und DAS große Fragezeichen, das sich mir seit vielen Monaten stellt (unter anderem): wer weiß es? –> Wie macht man sich frei, wenn man bereits frei(beruflich) ist!? Hat irgendjemand hier Erfahrung darin bereits selbständig gewesen zu sein und aus dieser Selbständigkeit herauszuwachsen und sich zu verändern? Neue Ideen und neue Strukturen? Neue Kunden zu gewinnen und das Gewesene in Frieden hinter sich zu lassen? Mir fehlte im Strudel des Umsetzens die Zeit mich ausführlicher darüber auszutauschen, aber vielleicht liest ja jemand mit, der diese Situation kennt und Lust hat darüber mit mir zu sinnieren. (Das Ganze ist wohl am ehesten vergleichbar mit einem Job ohne Kündigungsmöglichkeit, außer der Kündigung an sich selbst. Ich bin ja in meinem Leben schon viele Risiken eingegangen. Aber selten so viele wie in den letzten 12 Monaten… und das in DEM Alter bei DEM sozialen Status!! :D)

Nun könnte ich mich noch ein wenig ergießen, über das aktuelle Marketingsystem, Influencer, Bots, Algorithmen und die gute alte Internetzeit, die ja nun leider vergangen ist. Heute ist hier alles sehr viel teurer (siehe Monster, haha) und aufwändiger (siehe Aufmerksamkeitsökonomie) und auch nicht mehr so nett, wie es einmal war (siehe Massenmedien). – Aber ich spare dieses Thema für ein nächstes Mal, denn ich bleibe meinem Blinkblinkblog im persönlichen Sinne treu. :)

Jetzt geht es mit intensivster Kraft voraus.

In allen Formen und Farben! Klickt Euch überall rein! Meldet Euch zum Newsletter an! Schaut, was auf Pinterest passiert! Oder auf Spoonflower!

Und die Welt wird noch bunter, als sie es schon ist. :)

Auf bald,
Eure Annana

 

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.