Besonderes, Persönliches, Reisen
Kommentare 5

MSIR 2015 – sandy new year.

Die letzten Wochen des vergangenen Jahres vergingen in Verwirrung und Ereignissen. Eine Aneinanderreihung arbeitsreicher Tage. Hinzu viele kleine Feste mit alten und neuen Freunden und vielen Sektflaschen und Vorfreude auf das kommende Jahr und eine Reise in die Sahara.

Der Plan:
Kein Laptop, kein Internet, kein Handy.
Kein Alkohol, keine Zigaretten.
20 fremde Menschen.
Viel Sand.

Ich habe am „Maghreb Social Innovation Retreat“ teilgenommen und war damit Teil eines unbeschreiblichen Aufenthaltes mitten im Nirgendwo.

Jetzt bin ich zurück  in Berlin und die Kälte ist eingebrochen.
Ich brauche lange, um anzukommen.

Good news.

I kept a travel diary!
(English and french – ah oui.)

What did you like the most about this retreat?

The people. The camp. Our hosts. The sand. The sun. The nights. The fires. The music. The dance. The happy faces. The laughter. The silent and chilly moments. The gatherings. Our whole appearance. THE STARS! The food and all activities. Like, the whole retreat was magic.

(I wish I had more time to read but I don’t mind.)

I might switch to bilingual one day, again.

Happy new year you peaceful souls.

Et à bientôt!
IMG_8460IMG_8450IMG_8877
IMG_8617
IMG_8619

5 Kommentare

  1. Pingback: Worte vorm Mars | Blinkblink 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.