Alle Artikel mit dem Schlagwort: blog

2012 off

…ganz unweihnachtlich und todmüde verabschiede ich mich aus diesem jahr. die feiertage werden geschwänzt.das internet aus gemacht.stifte und bücher bereitgelegt. ich mache weiter mit blinkiebloggie anfang januar, supersmoothie. viel ♥ für euch alle da draußen.danke dass ihr hier klickt.immer wieder. in vorfreude,eure anna.

WEEK STARTER: Takuro Kuwata

Imagerights: Takuro Kuwata Imagerights: Takuro Kuwata Imagerights: Takuro Kuwata …Einfach mal etwas auf seinen Blog posten, womit man nichts zu tun hat und was so schön ‚contemporary‘ ist und was man einfach nur faszinierend findet: Kunst von TAKURO KUWATA. Und was ich auch wirklich sehr ’nice‘ finde heute am Montag zum Arbeiten und warmwerden mit der neuen Woche: ‚Modal Soul Classics II‚ – A tribute compilation album dedicated to the Japanese music producer Nujabes. Enjoy Leute! Allet is jutie! edit: NEUES HIER

1 0 0 0

… Hallo Leute! Dies ist mein 1000ster Blogpost. Ich habe ihn einige Tage vor mir hergeschoben, weil ich mir zu diesem doch eigentlich banalen Anlass etwas ganz Besonderes einfallen lassen wollte. Ich bin aber nicht dazu gekommen mir etwas Besonderes einfallen zu lassen. Stattdessen habe ich diniert, sinniert, gestreamt, getrunken, geraucht, gearbeitet, gebohrt, gelabert, getanzt, organisiert und noch so allerlei Sachen gemacht die Euch eigentlich nichts angehen. Weil ich aber nunmal Bloggerin dieses Blogs bin, habe ich doch das Bedürfnis meinen Lesern einen kleinen Statusbericht abzuliefern. Ja, den bin ich Euch quasi schuldig, so denke ich, sowas kommt ja sonst eher selten vor bei mir. Deshalb seht ihr hier viele Textzeilen – ein ungewohntes Bild: ein Resumee über 1000 Blogpostings meines persönlichen popkulturellen Lebensstils. Mal veröffentlicht voller Sinn und Ästhetik und mal völlig sinnlos und leer. Vieles geschah im Affekt, weil ich eben viel am Computer sitze (den ich natürlich liebe). Die meisten Gedanken gehen hier viel tiefer als sie Euch erscheinen, weil ich so elegant die Oberfläche bearbeite. Dem Selbstzweck. Vondaher, hier mein seichter …

4 YEARS BLINKBLINK

…4 Jahre totale Internet-Sucht. Ich gratuliere: – dass ich mein Leben trotzdem auf die Reihe bekomme.– meinen 3 Macintosh Super Personal Computern.– meinen beiden Festplatten.– dem Backup.– dem Internet. – und Euch. Alles Liebe,Eure Anna. Vormerken:KÜLTÜR FOR YOU a.k.a. WE DO WEDDINGam Samstag 22. und Sonntag 23. September 2012 habe ich mal wieder ein Offenes Design Bastel Pop Up Art Lab. :) – Kommt vorbei!

BLOGGOLD

Abstract  BLOGGOLD ist eine Arbeit im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft, Onlinemedien und Design. Sie erörtert kulturelle und designrelevante Tendenzen des Zeitgeistes – übergreifend positioniert in den Themenfeldern der Populärkultur. Der Forschungsfokus liegt in der Befassung mit Blogs, deren Inhalte von Privatpersonen zusammengestellt werden und Einblicke in persönliche Lebenswelten gewähren – also einen hohen Grad an sowohl bildlicher als auch inhaltlicher Authentizität aufweisen. Die Thesis geht der Frage nach, welche Wertigkeit Authentizität inpersönlichen Lifestyle-Blogs besitzt und wie der Wahrheitsanspruchinszeniert wird. Die Schlüsselbegriffe Social Media, Wertewandel, Identität, Inszenierung, Aufmerksamkeitsökonomie und Authentizität bilden die Grundlage für eine Auseinandersetzung mit dem Phänomen des »Personal Lifestyle Blogging«. Kriterien und Massstäbe für authentische Inszenierungen werden dargelegt. Analysen speziell visueller aber auch textlicher Inhalte exemplarischer Blogs zeigen auf, welche Rolle Authentizität in der Blogosphäre und im Allgemeinen einnimmt – und wie diese die Identität und den sozialen Status einer bloggenden Person on- und offline beeinflusst. Qualitative und quantitative Befragungen unter BloggerInnen und BlogleserInnen legen dar, welche Kriterien den Reiz des Bloggens und Blog-Lesens ausmachen. Die gestalterische Arbeit besteht in der Kreation einer Währung, …

occupy

…so. genug aufgeräumt, rumgeräumt, getrödelt, verblödelt. meine umstellung vom studentendasein zum arbeitsmenschen ist ein langwieriger noch lange nicht beendeter prozess. derweil versuche ich DIESE lange vernachlässigte seite wiederzubeleben, mit ’nachhaltigeren‘ informationen, als mein blinkblink-blog zu fassen vermag. und tadaaa: ich occupy von zu hause aus, so janz jemütlich am computer. rischtisch geil. was geht ab, was geht ab: was. …my conversion from student life to ‚working woman‘ is a lengthy process – and it’s far from completion. meanwhile, i’m trying to revive THIS long neglected site with more ‚sustainable‘ information, as my blinking blinkblink blog. and tadaaa: i occupy from home, so uber-cozy at the computer. what’s up, what’s up: what.