Alle Artikel mit dem Schlagwort: home

thinking of my living space

Copyright: Paul Barbera 1. Reihe: Romance was Born  – 2. Reihe: Cyril Duval Copyright: Paul Barbera 3. Reihe: Lucy MacRae – 4. Reihe: Project Project Designers …gute nachrichten: ich habe ein neues zuhause gefunden, das bald bezogen werden kann. es erfüllt mich mit freude endlich wieder über meinen eigenen raum nachdenken zu können und endlich wieder durch tausende wohnblogs zu surfen. ich vermisse mein zeug. es wartet darauf ausgepackt und gebraucht zu werden. ‚where they create‚ macht mir die richtige stimmung. …good news: i‚ve found a new home in which i can move in soon. it fills me with joy to finally reflect on my own space and finally to surf through endless living-blogs again. i miss my stuff. it is waiting to be unpacked and used. ‚where they create‚ gives me the right mood.

fcm #26

Foto: „der ort wo ich träume“ von Svea Anais Perrine (again) / photocase.com …erstens!^^ wünsch ich allen einen guten start in die woche.auf meiner agenda: ein neues zuhause finden. gemütlich. in berlin.ich bin nämlich momentan ein vagabund, heimlos und arbeitslos :D (zum glück sieht man es mir nicht an.;) …first of all! ^^ wish you all a good start to the week.on my agenda: finding a new home. comfy. in berlin.as i am a vagabond at the moment: homeless and unemployed :D (luckily this is not visible at first sight ;)

byebye

…heute verlasse ich zürich. ich hinterlasse. mal wieder. viel. und ein haus, in das ich jederzeit zurückkehren kann. gute option :) …today i am leaving zurich. i leave behind. again. a lot. and a house into which i can return at any time. kind of a good option :) heute, zum tage des kusses /// today, day of the kiss: Two People – Jean Jacques smoothie

ô.ô

…nach einem „schwester mit katze“ hier ein „bruder mit katze“ (die katze ist fluffig)– ich bin so so so müde. muss noch 3 wochen zähne zusammenbeissen. will das fertig bekommen hier. aber nur (oder zum glück) weil ich ein zu grosses ego habe.^^ …after a „sister with cat“ here is a „brother with cat“ (the cat is fluffy)– i am so so so tired. still three weeks of high pressure. i just want to get done here. fuck (or luck), i have a too big ego.^^

iki

…accessories!!! :)vor einiger zeit machte ich in berlin die freudige bekanntschaft mit hülya: wir hatten einen kreativen austausch über ihr frisch gegründetes label IKI: maßgeschneiderte accessoires, hergestellt in traditioneller handarbeit mit urbanem anspruch und zeitlosem design. es steckt noch alles in den kinderschuhen, die herkunft der gründerin ist aber nicht zu verkennen. so sind meine neuen „haussocken“ traditionelle türkische mest-schuhe. superbequem und exakt meine farben – so schön! und perfekt, da ich grad so viel zu hause rumlümmel ;) danke gross für diese wunderbaren geschenke liebe hülya! hoffentlich gibt es bald neues von der iki-front!…und das foto unten zeigt meine perlenweberei in vollendung. stolz auf mich :)

WOcHenEndE

…es kam so überraschend!winter! oben: alltagsromantik bei mir zu hause, die mitbewohnerin mit gespann :) „there´s seven people dead on a south dakota farmsomewhere in the distance there´s seven new people born“ MUSIK: Dolbro Dan – The Ballad of Hollis Brown [Bob Dylan Cover](ich wollte euch eigentlich das original geben, aber youtube gabs nicht her…seis drum, dies ist auch schön.)

space & stuff

…kurz vor meiner abreise dachte ich mir könnte ich nochmal zeigen, wo ich die letzten tage so sass. in meinem zimmerchen in eglisau. ich habe so viele schöne neue sachen dazubekommen in den letzten wochen, um ein paar zu nennen: der hübsche schuhbeutel ist von la cerise sur le gateau (dankeee carolalala :), das tolle papercraft buch (dankeee kimmi und diddi :) und etwas belated: die hübsche box mit den play, stop, pause- buttons ist von aiaiai und da waren tolle bunte kopfhörer drin! (dankeee daniel :) ja, ich habe so tolle freunde ;D

ehrenWORT: Lokalkolorit

…Dieses lustige Wort hat diesmal Sabrina von smallcaps aus einem Fremdwörterbuch herausgesucht. Hier steht, was es bedeutet. Eingehend auf eine „Eigenart und Atmosphäre, die einen Ort (…) auszeichnen“ poste ich hier meinen Fussboden, wie er heute aussieht. Das sind alle möglichen Dinge die mal mehr mal weniger sortiert durch meine Wohnung flogen und sie zu dem unordentlichen Wohn- und Arbeitsplatz machten, der er immer war. (Ich habe übrigens trotz 2 riesiger Tische die Angewohnheit meistens auf dem Fussboden zu arbeiten…) Ich bin seit 2 Tagen damit beschäftigt alles was ich besitze zu sichten und eine Ordnung ins Chaos zu bringen. Es wird wohl noch 2 weitere Tage dauern… Gut dass ich mir die Zeit nehmen kann, ich glaube es lohnt sich. HIER gehts zum ehrenWORT Beitrag von heute – jeder darf mitmachen!