Alle Artikel mit dem Schlagwort: living

Was ich so treibe (privat)

Zurzeit bereite ich mich vor. Auch wenn ich nicht weiß, auf was. Ich habe ein vereinnahmendes „Sich vorbreiten“-Gefühl: ich schlafe viel, ich esse gut, ich arbeite, ich (er)lebe. Ich konsumiere. Ich informiere mich und sauge auf. Ich schone meine Energie und versuche mich nicht stressen zu lassen. Sehr bewusst. Ich hätte es nicht gedacht, aber nach dem 30. Geburtstag vergeht die Zeit schneller, als vorher. Mir kam zu Ohren, dass sie mit jedem Jahr schneller wird. – Und vielleicht bereite ich mich ja darauf vor: auf die schnelle Zeit, in der ich mich gleichzeitig langsam aufhalten kann. Ich bin ein bißchen älter geworden, seitdem ich begonnen habe meinen Blog zu führen. (Es verging der 7. Blog-Geburtstag.) Ich bin womöglich noch nachdenklicher, als vorher schon. Vielleicht tanze und albere ich ein bißchen weniger. Aber ich bin nicht unzufriedener. Eher beschäftigter. Mit meinen diversen Projekten und Menschen. Weil ich nicht vergessen möchte zu teilen, findet ihr hier ein paar fotografische Einblicke in was passiert und im Anschluss fröne ich weiter den Vorbereitungen. Damit ich ganz bald wieder …

Blinkblink bei Schischi und Heititei

…Es ist schon eine ganze Weile her, da hat Nicola mich zu Hause und in meinem Atelier besucht.Wir verbrachten einen sonnigen Sommertag und dabei entstand diese wunderbare Fotoreihe und ein schönes kleines Interview.HIER geht’s zum Beitrag. Danke Nicola für diese wundervollen Momentaufnahmen.Zurzeit sieht nicht nur meine Wohnung wieder etwas anders aus, sondern auch das Studio fühlt sich momentan sehr sehr weit weg an (s t u d i o p a u s e ;) …Manchmal vergesse ich, wie schön und bunt meine Welt ist. Aber diese Foto beweisen es sehr eindeutig! :D Alle Foto-Copyrights:Nicola Holtkamp

thinking of my living space

Copyright: Paul Barbera 1. Reihe: Romance was Born  – 2. Reihe: Cyril Duval Copyright: Paul Barbera 3. Reihe: Lucy MacRae – 4. Reihe: Project Project Designers …gute nachrichten: ich habe ein neues zuhause gefunden, das bald bezogen werden kann. es erfüllt mich mit freude endlich wieder über meinen eigenen raum nachdenken zu können und endlich wieder durch tausende wohnblogs zu surfen. ich vermisse mein zeug. es wartet darauf ausgepackt und gebraucht zu werden. ‚where they create‚ macht mir die richtige stimmung. …good news: i‚ve found a new home in which i can move in soon. it fills me with joy to finally reflect on my own space and finally to surf through endless living-blogs again. i miss my stuff. it is waiting to be unpacked and used. ‚where they create‚ gives me the right mood.

ehrenWORT: Lokalkolorit

…Dieses lustige Wort hat diesmal Sabrina von smallcaps aus einem Fremdwörterbuch herausgesucht. Hier steht, was es bedeutet. Eingehend auf eine „Eigenart und Atmosphäre, die einen Ort (…) auszeichnen“ poste ich hier meinen Fussboden, wie er heute aussieht. Das sind alle möglichen Dinge die mal mehr mal weniger sortiert durch meine Wohnung flogen und sie zu dem unordentlichen Wohn- und Arbeitsplatz machten, der er immer war. (Ich habe übrigens trotz 2 riesiger Tische die Angewohnheit meistens auf dem Fussboden zu arbeiten…) Ich bin seit 2 Tagen damit beschäftigt alles was ich besitze zu sichten und eine Ordnung ins Chaos zu bringen. Es wird wohl noch 2 weitere Tage dauern… Gut dass ich mir die Zeit nehmen kann, ich glaube es lohnt sich. HIER gehts zum ehrenWORT Beitrag von heute – jeder darf mitmachen!

free credit monday

…foto/image: . von niinoo hier dreht sich nun langsam alles um wohnungssuche in berlin, zimmersuche in zürich, einpacken, aufräumen, aussortieren, umsortieren, unterstellen… slowly everything here turns around searching a new flat in berlin and a room in zurich. packing, cleaning up, sorting, rearranging,…