Alle Artikel mit dem Schlagwort: personal

money

…Robert Radziejewski …früher, als ich noch klein war und naiv – also ein bißchen so wie jetzt – da habe ich mir immer versucht auszumalen, wie es wohl wäre, wenn ich im lotto gewinnen würde.jeder kennt diese gedanken.mein plan mit dem gewinn wäre stets gewesen (neben fetter party und weltreise):einen ort zu schaffen, an dem ich mit leuten zusammen kreativ sein kann, ohne über das geldverdienen nachdenken zu müssen. ich habe nie im lotto gewonnen.die idee ist trotzdem irgendwie real geworden.wenn auch bescheidener.phasenweise klappt sogar das mit dem nicht übers geld nachdenken auch ganz gut. danke fürs daran erinnern mit dem kleinen gedruckten geschenk, robert. trotz allem beschäftige ich mich gerne aus gründen damit, mit dem:

Studio BLINKBLINK. 2,5 Jahre. Voll Veränderungen.

…Auf dem ersten Bild seht ihr ein buntes Tischstillleben im Studio Blinkblink. Die Alltagsskizzen in geschriebener Form wurden mir vor 2 Tagen von einem mir bisher unbekannten Gerichtstraßen-Bewohner überreicht. Während der ersten Art&Pizza-Veranstaltung ever, bei bester Pizzabackmanier und guten Gesprächen mit den tollsten Nachbarn. Danke für diese schönen Worte, unbekannter Mensch. Wenn wir dann bei Sonnenschein wieder vor der Tür sitzen und ein Päuschen / Pläuschchen machen und Du dies siehts, dann fühl Dich frei für weitere Fragen! Letztes Wochenende war das offiziell 2. Jubiläum von Studio Blinkblink. Vor einem Jahr sah hier alles noch ganz anders aus. (Erst recht vor 2…) Die Pläne für das Studio waren groß – Diana im Anmarsch. Wir wollten gemeinsam ein kleines Stück Richtung Zukunft gehen und diesen Ort neu gestalten – zu zweit. Wie das Leben jedoch so spielt, kam dann alles anders. Und vor allem hat die Zeit es immer eilig. Kommende Woche zieht Diana wieder in ihre Heimat Hamburg und gründet eine Familie =) Ich bin glücklich über diesen guten Plan, aber sehe mit Trauer dem …

sun

…Meine Medien leiden unter meiner Abwesenheit.Das ist eine kleine Self-Publishing-Depression.Sehr blöd. Wollte zwischendurch ein paar Zeilen schreiben, aber die Tage flogen nur so dahin.Entschuldigung, geliebtes Internet. Ostern war ein Fest!Ich war mit meinem Schwesti in polnischen Ferien!Habe gelesen und sinniert! Ich weiß nicht wonach ich strebe außer dem Wandel.Und weitermachen. Ich hoffe Euch treuen Seelen geht es gut!Lasst Euch die Sonne aufs Gesicht scheinen.

Post

…Gestern saß ich am Küchentisch einer guten Freundin und wir aßen selbstgebackene Pizza zu später Stunde, als mir auffiel, dass ich meinen Blog vergessen habe. Für mehrere Tage. Das ist mir noch nie passiert, seit ich blogge. (Normalerweise wenn hier längere Pausen entstehen, dann denke ich zumindest einmal am Tag daran: ich sollte mal wieder.) Das soll kein schlechtes Zeichen sein. Ich habe immerhin stattdessen in anderen Blogs geklickt. Und mich ausnahmsweise von anderen berieseln lassen.Ohne etwas dazu zu sagen.Wie es normale Leute so tun. Oben Bayer Wedding.In der Mitte die letzten abendlichen Sonnenstrahlen in meiner Küche.Unten das Feuer.

Was so alles passiert

…Ein Sonntagnachmittag mit John Lennon, Yoko Ono und Herr Latent. Und Kaffee und selbstgebackenen Kuchen von schwedischem Geschirr – nicht zu vergessen.  …Wir haben das Schreiben von Liebesbriefen gefördert. Auf dem Fashion Circus im Kaufhaus Jandorf. Für den Frühling für die Liebe für Berlin.  …Ich fahre in letzter Zeit ungewöhnlich häufig durch Berlins Mitte.Very temporary. Da lob ich mein Moabit.  …Ich habe berufsvorbereitend ein paar Schülern etwas über das Leben erzählt und sie durften dabei rumkrikkeln. Was bin ich froh, dass ich nie wieder zu Schule gehen muss. Die Freude darüber hält bald 10 Jahre.  …Ich war mit Annegret auf einem fantastischen Voodoo-Doodle bei Letters are my friends und da haben wir Drury wiedergetroffen. Süße kleine Stadt.  …  …Ich schreibe dann jetzt weiter To-Do Listen.

Twist

…Gestern wurde in meinem Studio mal eben das Neueste für Mia. gedreht. Hier war wohl der totale Ausnahmezustand mit Pöbeleien und was dazugehört, während ich den Tag daheim mit Papieren und Excel verbracht habe. Seelenruhig. Alles verpasst. Määäh. Dabei wollt ich doch ein Autogramm aufs Klo ;( Ich hoffe ihr habt Euch auch schon alle das Knutsche-Video zu Gemüte geführt. Frühling. Hype.Viel Liebe. Yours.

There was a time.

…Dinge verändern sich.Und es ist ein bißchen frustrierend Leuten dabei zusehen zu müssen, wie sie versuchen das zu verändern. Das ist ein alter zu schöner Flyer von 2011 aus dem Mascotte in Zürich. Ich wünsche Euch allen ein zauberhaftes Wochenende mit Musik und Tanz und Sonne und Liebe.Ohja das tue ich.

carl

…ich war ein paar tage ans bett gebunden. grübelte über meine selbstständigkeit. (die mich manchmal mental zerstört.)and then i return back to office – back to desk – to find the best mail ever.reading words like „you’re one of the few people who would appreciate an original 1980’s computer flow stencil“ – from a stranger – gives more cure than any vitamin drink or pill.(defenseless i endure your generousity. jealous of your british variety of stamps. being aware of you having read these words before. – thank you carl.) ich habe ein seminar für ‚professional women‘ besucht, um klarer zu sehen.demnach wäre meine mission das glück zu finden.ich denke was anderes.und frage mich, ob der tag jemals kommt, an dem ich aufhöre zu wachsen. …und es kommen menschen hierher, die das alles mitbekommen. und mitmachen. danke stephan!