Monate: September 2011

moneyless but neonflashy

…je weniger geld ich habe, desto mehr ideen kommen mir, desto mehr kleine projekte realisiere ich, weil ich ja nicht konsumieren kann. ja schön, hoch lebe DIY. aber grosse ideen habe ich auch, und für die brauche ich etwas mehr budget als 3,80 für ne sprühdose ^^ jedenfalls, ich bin nicht untätig. wir werden sehn. wir werden sehn. (die stühle standen in der wohnung rum als ich eingezogen bin und sind total abgerockt. ich belasse sie in diesem zustand, als erinnerung an qualvolle stunden der renovierungsarbeit.) …the less money i have, the more ideas i get, the more small projects get realized, because i cannot consume. yeah nice, long live DIY. but i also have great (huge!) ideas, and for that i need a little more budget than 3.80 euros for a spray can ^^ in any case, i am not idle. we’ll see. we’ll see. (the chairs were standing around in the apartment when i moved in and are totally sordid. i leave them in this state, as a painful reminder of the hours …

colorblind pillow

…Und wieder etwas Selbstgemachtes:COLORBLIND ist das frisch gegründete Label vom libanesisch-deutschen Grafikdesigner Daniel Arab. Entworfen sind die rein schwarz-weissen Muster in Berlin – gedruckt per Hand in einer kleinen Siebdruckwerkstatt im Nordlibanon. Die ‚Cloth Poster‘ kann man auf der Colorblind-Website bestellen, oder bei Stoffe Meyer in Berlin analog einkaufen. :)Ich habe ein Kissen daraus genäht – mit Neon-Orangener Paspel. Ein bisschen bunt muss sein :) Reissverschluss dazu, tippitoppi – meine Wohnung wird immer schöner!! ^^ …And again, some self-made-stuff:COLORBLIND is a fresh label, founded by lebanese-german graphic designer Daniel Arab. Designed to be pure black&white–patterns in Berlin – printed by hand in a small screen printing workshop in northern Lebanon. The ‚Cloth Posters‘ can be ordered on the Colorblind-Website, or shopped at Stoffe Meyer in Berlin.I sewed a pillow out of it – with neon-orange piping. A bit of color is a must :) zip – my apartment is getting nicer and nicer! ^^

STARstyling

…diese tasche blinkt, glitzert, reflektiert und leuchtet im dunkeln (sieht man leider auf dem foto nicht so wirklich…) nicht viele dinge bringen mich in solches verzücken. aber hier ist es ganz klar, oder?!^^ von einem meiner liebsten berliner labels: starstyling. aber nö, die tasche ist nicht meine ;( MABROUK, didi ^^ und im hintergrund schlummert mein provisorium ..;) …this bag is flashing, glittering, reflective and glows in the dark (unfortunately not really visible on these images…) not many things bring me into such a rapture. but here it is quite obvious ^^ its from one of my favorite berlin-based labels: starstyling. but no, the bag is not mine ;( MABROUK, diana. in the background u see my provisorium ..;)

DIY: hooked contacts

…schon seit mir anfang des jahres mein handy abhanden gekommen ist, habe ich mir vorgenommen wieder ein analoges adress- und telefonbuch zu führen. für alle fälle. blieb lange nur beim vorhaben ;) aber da ich seit neuestem wieder über einen festnetzanschluss verfüge – mit einem telefon ohne speicherfunktion – flogen überall zettel mit diversen nummern durch die wohnung. ein system musste her. und da sich auch bei meinen kontakten nummern und adressen ständig ändern, kann ein normales adressbuch dann doch nicht mehr mithalten. aus diesem anlass, ein gebastel: alphabetkärtchen und karteikärtchen am ring können ruckzuck eingesetzt oder ausgetauscht werden. und auch visitenkarten finden mit loch versehen ihren platz. hoch lebe die einfachheit. …since the beginning of the year, when my cell phone went lost, i’ve decided to run an analog address and phone book again. for all cases. yet the plan remained… but since i recently gained a landline connection – with a phone without memory function – there were flying notes with various numbers all around my apartment. a system was needed. and as …

fcm #36

Foto: ‚Air Conditions‚ von time. / photocase.com …der montag ist zwar schon vorbei, aber wassolls: hallo neue woche! ich versuche mich an einen ausblick zu gewöhnen, der nicht grün ist, und keine altbaufassade ist. sondern ungefähr so aussieht wie das da oben. wie urban. mal wieder eine ganz banale information, nichtwahr? dabei ist eigentlich ganz schön viel los hier. viel zu viel. (edit: wie immer ;) …although the monday is already over, however: hello new week! i’m trying to get familiar with an outlook that is not green, and is not old building facade. it looks much like up there. how urban. again such a banal information, isn’t it? but actually it is quite a lot going on here. far too much. (edit: as always ;)

P U N K

…SIE KOMMEN IN DER NACHT, KREUZEN IN IHREN UNIFORMEN UND MIT IHREN TÄNZEN DURCH DIE FEUCHTEN STÄDTISCHEN STRASSEN. WANDERN UMHER, WAHNSINNIGE WOCHENENDLIEBHABER – ZUM STEREOSOUND VON BEFREIUNG. SIE KOMMEN ALS ZEUGEN, ZUSCHAUER UND TEILNEHMER. VERRÜCKT, WILD UND BETRUNKEN VOR LIEBE ZU GERÄUSCHEN. DIE LAUTSPRECHER EXPLODIEREN UND WIR WERDEN GEBLENDET VON EINER WAND AUS SOUND, SCHREIEN UND BEATS. DIE BEWEGUNG STRÖMT DURCH DEN RAUM, WENN DIE AUF DER BÜHNE FLIEGENDE BAND AUF FEUER IST. NAIV UND SCHÖN. ERNST UND NARBIG NOCH DAZU. DER MAGERE, WEIBLICH AUSSEHENDE SÄNGER BERÜHRT SEINE LIPPEN. EIN SIGNAL, EINE GESTE DER KOMMUNIKATION UND DES AUFSTANDS. WISSEN FLIESST WIE WASSER, UND DER NEUE NAME – DIESER NEUE BEGINN – IST WIE DIE KUGEL MIT DER KENNEDY ERMORDET WURDE: UNBARMHERZIG UND HART. 2000 JAHRE VON VERSAMMLUNG VERGEHEN ZU RAUCH MIT EINEM SCHLAG DER BRENNENDEN GITARRE, DIE BEHUTSAM GEHALTEN WIRD, ALS WÄRE SIE EIN KIND. WEIL SIE ES HEUTE NACHT IST. DER BEAT HYPNOTISIERT, WIE DIE HITZE GEFÜHLT WIRD – UND WIR ALLE WISSEN, DASS REVOLUTION SICH NIE LEBENDIGER ANFÜHLTE. DER DRUMMER SCHAUT ÜBER DIE …