Monate: September 2016

In dreams I walk with you

Im Erleben: ein bißchen Musik für die Plattform. Ein bißchen Muster für die Augen. Ein bißchen Gedanken für die Dankenden. Ich fühle mich heute mutig und stark, da ich gestern festgestellt habe, dass meine Sehnsucht nicht an einen Ort oder zu einem Menschen führt, sondern zurück zu mir selbst. „Hier bin ich – Ich bin noch da! Ich stehe hier und warte! Komm zurück!“ So rief es von innen heraus. Nun eile ich. (Aber das Meer kann auch nicht schaden.) Listen to this story, listen to this music and start dreaming: Then, Goodnight: Then, listen to Jung:

RAR

Ich mache mich rar und lasse Euch im Glauben. – Eine sehr gewöhnliche menschliche Übung. „What do you hope to be when you are all grown up, Gemini? An irresistible charmer who is beloved by many and owned by none? A master multi-tasker who’s paid well for the art of never being bored? A versatile virtuoso who is skilled at brokering truces and making matches and tinkering with unique blends? The coming weeks will be a favorable time to entertain fantasies like these — to dream about your future success and happiness. You are likely to generate good fortune for yourself as you brainstorm and play with the pleasurable possibilities. I invite you to be as creative as you dare.“ Thank you Vio for Rob Breszny. :D Eine Freude hier so Schnipsel liegen zu lassen und ja, zu Glauben. Musik, unbedingt. A very much liked one: