Besonderes, Diverses, Gedanken, Persönliches
Schreibe einen Kommentar

Von Explosionen und Emotionen. Und Energie.

Energie.

Sie ist so greifbar da, aber leider unsichtbar.

Energie ist sehr begehrt.

Wer legt eigentlich nicht gerne einige Euros auf den Tisch – im Gegenzug zu ein bißchen mehr Energie? – Wer macht das eigentlich nicht?

Wir zahlen für die gute Küche, die gesunden Zutaten, die teuren Säfte, den Urlaub, die genüsslichen Zusätze, die Auszeit am Meer, den Saunabesuch, die Massage, die Face Mask, die neuartige Therapie, die Yoga Stunde, für das Wohl des Haustieres oder das esoterische Gespräch.

Das alles für mehr Energie.
Für mehr Wohlfühlen.
Für mehr Leben und Erleben.

Auch am Zeitungskiosk und auf Instagram floriert das schöne Leben – und das schon seit einigen Jahren.
So viel Nachfrage nach dem wattig weichen Wohlgefühl kann nur heißen, dass es eigentlich genau umgekehrt ist.
Dass sich viele Menschen eigentlich unwohl fühlen.

Und wie sollte es auch anders sein – bei diesen vielen Vergleichsmomenten, die sich auftun, wenn man nur mal eben kurz das Handy in die Hand nimmt.

Ich habe mich schließlich auch selbst dabei ertappt. Wie sich meine Befriedigung nach einer kurzen Weile in das Gegenteil umkehrt, wie bei einem schlechten Trip.

Mit der neuen Ruhe und Zeit kommen die alten Fragen.

Zum Beispiel:

Was treibt Dich eigentlich an?
Weißt Du das?

Ist es Geld?
Ist es Erfolg?
Ist es Anerkennung?
Oder ist es Deine ganz eigene innere Befriedigung?
Ist es dein Ego?
Ist es die Lust an ganz bestimmten Sachen, die Deine Tage füllen (sollten)?
Ist es die Lust am Leben abseits von Bildschirmen und Billboards?

Oder ist es gar der Glaube an Magie und Wunder?

Ich möchte letzters behaupten.
Aber natürlich spielen alle anderen Vermutungen in meinen Handlungsstrang mit rein.

Und wie dem auch sei.

Woher die Energie?

Es geht hier ja um Energie und um Explosionen und Emotionen.

Wie sich mir schon über viele Jahre offenbarte lösen meine Emotionen Explosionen aus und diese Explosionen setzen eine enorme Energie in mir frei.
Es ist ein Naturphänomen.
Es ist so naheliegend.

Ein guter Freund sagte einmal zu mir, dass Liebe ein Naturmoment ist.
Und wie recht er hatte.
Nichts anderes als das ist Liebe.
Es ist die Natur.
Liebe löst Emotionen aus.
Diese Emotionen lösen Explosionen aus.
Und wenn man seine Emotionen nicht walten lässt, dann entsteht keine Energie.

Ganz einfach ist das.

Aber obacht: nicht jede Explosion ist ein Vulkan. Pflanzen explodieren auch. Die Zeit tickt anders, je nachdem, wer Du bist.

Habt den schönen Sommer, ihr Leute da draußen!

Liebt und lebt!

Eure Annanas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.