Alle Artikel mit dem Schlagwort: sketchbook

Haute Snippets

Heute Nacht habe ich etwas gemacht, was ich schon lange nicht mehr gemacht habe: Musik gehört (diverse) und dabei alte Skizzenkisten und Blöcke durchkramt, Teile davon eingescannt und dieses hiermit gebloggt. Ich weiß, warum ich manche Schnipsel nicht wegwerfe, sondern im Internet verewige. Wegen der Erinnerung an wie es einmal war ganz unbekümmert zu bloggen. Gute alte Zeit und Nacht und Haute Couture mit dem Aviator! Sehr unpassend kombiniert: ich und die große weite Welt –>

new blink on the blog

. ich habe aus versehen das alte blog-template gelöscht, welches ich vor jahren mal sehr mühevoll selbst angepasst habe. haha. welcome to the future. jetzt sieht man auf einen blick, was ich so alles buntes fabriziert habe in den letzten 6 jahren… yeah! hier und da werde ich in den nächsten tagen noch anpassen! aber klickt euch doch schonmal durchs archiv – vielleicht macht es euch ja auch so viel spaß wie mir :).

°

…Bestimmt kann man Musik heutzutage ein bißchen besser / praktischer in seinen Blog einbetten, aber ich machs mal so wie immer. Leichte Melodien. Dazu ein paar Scribbles von vor vielen Wochen. Ich will Neues lernen und mir wieder die Zeit dafür nehmen können.

sun

…Meine Medien leiden unter meiner Abwesenheit.Das ist eine kleine Self-Publishing-Depression.Sehr blöd. Wollte zwischendurch ein paar Zeilen schreiben, aber die Tage flogen nur so dahin.Entschuldigung, geliebtes Internet. Ostern war ein Fest!Ich war mit meinem Schwesti in polnischen Ferien!Habe gelesen und sinniert! Ich weiß nicht wonach ich strebe außer dem Wandel.Und weitermachen. Ich hoffe Euch treuen Seelen geht es gut!Lasst Euch die Sonne aufs Gesicht scheinen.

The Mole

…Gekrikkel und Ghettoblaster. Gestern erschien im Wedding-Blog des Tagesspiegel ein Gespräch mit mir und Annegret über das Ghettogether und die Gentrifizierung unseres Hass-Liebe-Objekts: den Wedding. Lests Euch durch und gebt gerne Euren Pfeffer dazu. (Danke für die vielen Likes! Das war schön!) (Nur 1 Kommentar ist blind, blöd UND gemein.@MrsMeier: Ich glaube es werden da Leute interviewt, die etwas im Wedding machen. – Unabhängig vom Ansehen, Abstammung, Einkommen, Bildung und Ernährung.)

Petra

Alle folgenden Bilder: (c) PETRA SEIBERT …Seit ein paar Tagen teile ich das Atelier wieder für ein paar Tage mit Petra. Sie war hier schon voriges Jahr hochproduktiv. (Hier die ‚Erzeugnisse‘ des letzten Jahres.) Das war kurz nach meinem Einbruch. Diesmal ist Petra ohne Erika hier und den Friseur nebenan gibt es auch nicht mehr. Der Wedding verändert sich. Aber er ist irgendwie immer noch der Alte. Heute ist mein Netzgerät kaputt gegangen (Sollbruchstelle genau 1 Jahr später) (Das Universum will mich von der Arbeit abhalten) und mein Bruder repariert es. Mein Bruder kann alles reparieren. Wirklich alles. Eines Tages vermache ich ihm diesen Laden mit einem blinkenden Schild.